Monatsarchiv für Januar 2007

Unverkäuflich: Volksbegehren vom Bündnis gegen Privatisierung

Samstag, den 27. Januar 2007

Wenn wir dann demnächst auf der Straße stehen und Unterschriften sammeln, dann ist wohl klar, dass wir wie David gegen Goliath antreten. Das aber darf Sie, Euch und uns nicht schrecken. Warum nicht? Der Berliner Senat und die erschreckend große Mehrheit der Berliner Volksverteter stehen für eine Politik des Abrisses in nahezu allen Bereichen: Die […]

Mediaspree und der neoliberale Stadtumbau

Freitag, den 26. Januar 2007

Ankerplatz Zukunft: Medien, Märkte, Menschen Berlin ist „sexy“, Medien sind auch „sexy“. Die Medien- und Kreativbranche gilt als Wachstumsmarkt. Verschiedene Städte und Regionen springen auf diesen Trend auf und wollen mit einer Standortentwicklung positive Anreize für die Wirtschaft setzen. Berlin-Brandenburg ist eine der potentesten Medien- und IT-Regionen in Deutschland. So arbeiten in Berlin 150.000 Menschen […]

Public Viewing

Montag, den 15. Januar 2007

Die Initiative „MediaSpree versenken“ lud zu einer öffentlichen Besichtigungstour durch die vom Investoren-Marketing-Projekt „Mediaspree“ (ehemals „Spreemedia“) betroffenen und bedrohten Bereiche in Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte und Treptow. Aufgeteilt ist der Kuchen bislang im Wesentlichen zwischen den folgenden Investoren und Verkäufern: DG ANLAGE Gesellschaft, SpreeUrban Entwicklungs KG, TELAMON Vermögensverwaltung OHG, KapHag Immobilien GmbH, GASAG, Rasch Consulting GmbH, […]

Wie unser Wasser den Bach runtergeht – Weshalb die Preise steigen

Donnerstag, den 4. Januar 2007

Am Beispiel der Teilprivatisierung der Berliner Wasserbetriebe (BWB), nur einem Beispiel von vielen, lassen sich die bereits erläuterten Kritikpunkte verdeutlichen: Erstens: 1999 veräußerte der Berliner Senat 49,9 Prozent der BWB an die transnationalen Unternehmen RWE (Essen) und Veolia (Paris) für umgerechnet ca. 1,69 Mrd. Euro. Allerdings verpuffte diese einmalige Einnahme im ohnehin schon maroden Berliner […]

Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser?

Donnerstag, den 4. Januar 2007

„Den Raubzug stoppen!“ lautete die Überschrift der Zeitung „privare“, welche im Sommer letzten Jahres vom Berliner Bündnis gegen Privatisierung anlässlich der Berliner Abgeordnetenhauswahl herausgegeben wurde. Sie sollte einen Überblick über die Aktivitäten verschiedenster Initiativen dieser Stadt geben, welche sich Anfang 2006 zusammengetan hatten, um den Raubzug zu stoppen. Das neoliberale Paradigma ist von der Politik […]