Monatsarchiv für November 2007

O2 World bringt Glück und Segen

Freitag, den 30. November 2007

Hört mal in den Wind! Überall in der Stadt flüstert man sich zu: „Wie konnte das nur genehmigt werden!“ Die dazugehörige Werbetafel im sog. East-Side-Park ist eine Kontamination des gesunden, ästhetischen Empfindens und verstellt eine vormals attraktive Perspektive auf das Stadtzentrum. Wer das genehmigt hat, ist einen Deal eingegangen, der Vielen – sehr Vielen – […]

Frei hoch drei

Mittwoch, den 28. November 2007

Späte Einsicht: Nach Andrej Holm sind nun auch Axel, Florian und Oliver auf freien Fuß gesetzt worden. Sie saßen seit Monaten in Untersuchungshaft – unter menschenunwürdigen Bedingungen. Interessant ist auch, dass das Tun und Handeln der sog. Militanten Gruppe nicht als Terrorismus eingestuft wird. Das ist mit Erleichterung zur Kenntnis zu nehmen. „Terrorismus“ sollte ein […]

Corpus delinquenti beim LKA abgeholt

Samstag, den 24. November 2007

8 Freund_innen der Intervenistischen Theateraktion Der Schwarze Block Sektion Berlin (kurz: I.T.D.S.B.S.B.) basteln sich am 27. Mai 2007 diese Masken und ziehen los. Doch sie kommen nicht weit. Denn alles, was sich mehr als zu dritt auf öffentlichen Straßen fortbewegt und eine politische Aussage beinhalten könnte, oder maskiert ist, ist eine politische Versammlung – Alles […]

Subkultureller Humor

Donnerstag, den 22. November 2007

Humor und Ernst liegen hier nah beieinander: Friedrichstadtpalast bleibt. Köpi auch. Subculture is culture. gesehen in der Petersburger Straße, Friedrichshain

Das Phänomen Mediaspree

Donnerstag, den 22. November 2007

Aus den Reihen des Initiativkreises Mediaspree Versenken wurde das laufende Bürgerbegehren in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vorgestellt. In einem Beitrag wies ich darauf hin, daß das Argument der Arbeitsplatzschaffung für uns fragwürdig ist, da viele dieser neu geschaffenen Arbeitsplätze prekär sind. Eine Debatte um die Arbeit der Zukunft muss endlich einmal von der Basis aus geführt […]

ABRISS DATE: Radialsystem V – Fr, 14-16 Uhr

Donnerstag, den 22. November 2007

„Forum Kreative Spree“ Der grüne Bürgermeister Franz Schulz ist mächtig stolz, dieses – Beteiligungs-Alibis erbringende – Forum geschaffen zu haben. Auch geht es darum, die Härten der sozial, kulturell und städtebaulich verfehlten „Mediaspree“-Planungen mit etwas Kosmetik zu überdecken. Vor ein paar Wochen fand das erste Treffen statt. Vielerlei Bedenken gegen „Mediaspree“ wurden in vielerlei Art […]

(No) Go Area

Mittwoch, den 14. November 2007

Wir wollen, dass Berlin so lebenswert ist, wie es liebenswert sein kann. Wir lieben und brauchen kulturelle Aufbrüche, bezahlbares Wohnen, unabhängige Locations und ein Berlin ohne Nationalismen, Ausgrenzung, Überwachung und sinnentleerter Eventkultur. Wir wollen, dass sich vielfältige Alternativen entfalten können und wenden uns gegen Abhängigkeitsgeflechte, die Kritik und Alternativen im Keim ersticken. Wir erkennen die […]

Was ist eigentlich

Mittwoch, den 14. November 2007

Terror?

2x 5.000-facher Druck

Dienstag, den 13. November 2007

Es ist vollbracht. Während die für das Zustandekommen eines Bürgerbegehren notwendige Anzahl von etwa 5.500 Unterschriften nach nur 5 Wochen bereits erreicht ist – es sollen aber noch viel mehr werden – steht nun für die weitere Kampagne eine gleiche Anzahl eines 8-seitigen Prints zur Verfügung, der sich schwerpunktmäßig mit der Stadtumstrukturierung in Friedrichshain und […]

Terzett in der Endphase – schon unterschrieben?

Dienstag, den 13. November 2007

Niemand in Berlin kann zur Zeit behaupten, „man kann ja eh nichts dagegen machen“. Es laufen derzeit drei Volksbegehren gegen Privatisierung – „Unser Wasser. Unsere Sparkasse. Unsere Unis.“ – und der Initiativkreis Mediaspree Versenken hat ein freches Bürgerbegehren initiiert. Drei auf einen Streich – Volksbegehren gegen Privatisierung Berlin gehört den Menschen, die hier leben. Das […]

Geld oder Leben – Her mit euren Wohnungen

Donnerstag, den 8. November 2007

Dies ist der letzte Beitrag aus dem ABRISSBERLIN/Indymedia Print, der morgen erscheint. Damit stehen nun online alle Artikel einzeln unter der Rubrik Mediaspree zur Verfügung. Der Print ist ab sofort im ABRISSDOWNLOAD als PDF erhältlich. In SO 36 drohen massive Wohnungsverkäufe. Gleichzeitig sollen soziale Einrichtungen wie die Naunynritze nicht mehr gefördert werden. Ausgerechnet im ärmsten […]

„Spreeufer für Alle“ gegen „Mediaspree“

Donnerstag, den 8. November 2007

In Zusammenarbeit mit Indymedia erscheint morgen ein 8-seitiger Print zu „Mediaspree“ und den Hintergründen. Er ist als klassische Information für Anwohner gedacht und wird in den Kiezen verteilt. Die Themen aber gehen weit darüber hinaus und bieten einen Überblick über die Folgen und Mechanismen von Gentrification – kiezweit bis weltweit betrachtet – und über den […]

Anpisspoesie

Mittwoch, den 7. November 2007

O.: „Das kann man ruhig mal so sagen.“ Auf die Kacke kotzen Ihr habt uns lang genug beklaut, gezockt und Freiraum verbaut, das ganze Land beschissen, beraubt und ausgeplündert, unsere Paläste abgerissen, Konsumtempel hingeprotzt, nationalen Dreck gekotzt. Was wir wollen – die Nacht erhellen, uns queer gesellen, phette Parolen posten, böse Websites hosten, nur Tote […]

Die Schnauze voll – Mediaspree versenken

Dienstag, den 6. November 2007

Das Bürgerbegehren „Spreeufer für Alle“ findet großen Zuspruch Berliner erobern ihre Stadt zurück und zeichnen bereits 5.000-fach gegen eine großflächige Bebauung der Spreeufer in Friedrichshain, Kreuzberg, Mitte und Treptow. Berlin wurde nach der Wende von Immobilienspekulanten und Investoren großflächig heimgesucht. Der Bankenskandal hinterläßt nach bisheriger Schätzung ein Haushaltsloch von über 21 Milliarden. Die Schulden betragen […]

Ankerplatz Zukunft: Medien, Märkte, Menschen

Dienstag, den 6. November 2007

In Zusammenarbeit mit Indymedia erscheint in einigen Tagen ein 8-seitiger Print zu „Mediaspree“ und den Hintergründen. Er ist als klassische Information für Anwohner gedacht und wird in den Kiezen verteilt. Die Themen aber gehen weit darüber hinaus und bieten einen Überblick über die Folgen und Mechanismen von Gentrification – kiezweit bis weltweit betrachtet – und […]